Datenschutz

A. Allgemeine Informationen

1. Verantwortliche Stelle und Kontaktdaten

Verantwortung für diese Internetseiten:
REMONDIS Assets & Services GmbH & Co. KG
Brunnenstr. 138
44536 Lünen
Weitere Angaben zu unserem Unternehmen
sowie Kontaktmöglichkeiten können Sie unserem Impressum entnehmen.

Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten:
REMONDIS Assets & Services GmbH & Co. KG
Datenschutzbeauftragte/r
Brunnenstr. 138
44536 Lünen
datenschutz@remondis.de

Die REMONDIS Assets & Services GmbH & Co. KG fungiert als einheitliche Anlaufstelle für die betroffenen Personen und ist für die Informationspflichten gemäß Art. 13 und 14 DSGVO, Datenschutzfolgenabschätzungen gem. Art. 24, 32 DSGVO verantwortlich.

2. Erklärung zur gemeinsamen Verantwortung

Die REMONDIS Assets & Services GmbH & Co. KG sowie alle verbundenen Unternehmen der REMONDIS Gruppe üben in vielen Bereichen eine gemeinsame Verantwortung gem. § 26 DSGVO aus. Die Dienstleistungen und Lieferungen werden in der Regel durch die Tochterunternehmen unseres Konzerns erbracht, die hierzu auf die zentrale Datenverarbeitung in unserem Konzern zurückgreifen. Die gemeinsame Verantwortung erstreckt sich insbesondere auf folgende Bereiche:
Kundendatenbanken
Bewerbungsmanagement & Recruiting

Im Rahmen der gemeinsamen Verantwortlichkeit haben die verbundene Unternehmen der REMONDIS Gruppe vereinbart, wer von ihnen welche datenschutzrechtlichen Pflichten (insbesondere Informationspflichten gem. Art. 13, 14 DSGVO) wahrnimmt. Im Rahmen der gemeinsamen Verantwortlichkeit sind die REMONDIS Assets & Services GmbH & Co. KG sowie die verbundenen Unternehmen der REMONDIS Gruppe gemeinsam verpflichtet, die gem. Art. 13, 14 DSGVO erforderlichen Informationen zugänglich zu machen. Die Unternehmen lassen dem jeweils angefragten Unternehmen die notwendigen Informationen aus ihrem Wirkbereich zukommen. Die Unternehmen informieren sich unverzüglich gegenseitig über die von Betroffenen geltend gemachten Rechtspositionen und stellen einander alle für die Beantwortung von Auskunftsersuchen notwendigen Informationen zur Verfügung. Datenschutzrechte können gegenüber allen beteiligten Unternehmen geltend gemacht werden.

Darüber hinaus kann es bei einigen Verarbeitungen zu einer gemeinsamen Verantwortlichkeit von REMONDIS-Unternehmen untereinander oder mit Dritten kommen. Auf diese wird im Rahmen der jeweiligen Verarbeitung (Teil B) eingegangen.

3. Datenkategorien, Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitungen

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nach den Vorschriften der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie allen weiteren geltenden Rechtsvorschriften. Die Erhebung und Verarbeitung der Daten bestimmen sich nach der von Ihnen gewählten Leistung bzw. Information.

Allgemein erheben wir folgende Informationen:
Name, Vorname, Anrede
eMail-Adresse
Kommunikationsdaten (IP-Adresse, Geräte-Informationen)
Nutzungsdaten (besuchte Webseiten, Zugriffszeiten, Interesse an Inhalten
Anschrift
Telefonnummer
Die spezifischen Datenerhebungen und Verarbeitungen können Sie den einzelnen Verarbeitungen (Teil B) sowie den jeweiligen Bestimmungen unserer Vertragsunterlagen entnehmen.

Sofern es für die Erbringung unserer Dienstleistungen oder Angebote erforderlich oder in unserem überwiegenden Interesse ist, verarbeiten wir über die o.g. Daten hinaus auch personenbezogene Daten, die wir von Dritten oder aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Handelsregister, Schuldnerverzeichnisse, Presse und andere Medien) entnehmen und verarbeiten dürfen. Dies können insbesondere folgende Datenkategorien sein:
Zahlungsdaten bei Bank- und Kreditkarte
Bonitätsdaten zur Beurteilung des wirtschaftlichen Risikos
Kundeninformationen
Meldeadressen
Daten zur Nutzung der angebotenen Webseiten
Weitere Datenkategorien können sich in den in Teil B beschriebenen einzelnen Verarbeitungen ergeben.Grundsätzlich erfolgt die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Ihre Anfrage zur Erfüllung unserer Verträge mit Ihnen oder zur Durchführung von Tätigkeiten im Rahmen vorvertraglicher Beziehungen (Art. 6 Abs.1 S. 1 lit. b DSGVO).

Darüber hinaus erfolgt eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke dann, wenn Sie uns hierzu Ihre ausdrückliche Einwilligung gem. erteilt haben (z.B. bei der Newsletter-Bestellung). Diese Einwilligung können Sie in der Regel jederzeit widerrufen. Über die Einzelheiten werden Sie gesondert in dem Text der jeweiligen Einwilligung informiert.

Über die Erfüllung des Vertrages bzw. die Vertragsanbahnung hinaus verarbeiten wir in einigen Fällen Ihre Daten, wenn es erforderliche ist, um unsere berechtigten Interessen oder die von Dritten zu wahren. Dies kann insbesondere für folgende Zwecke erfolgen:
zur Einholung von Auskünften von Auskunfteien, soweit dies unser wirtschaftliches Risiko berührt
zur Prüfung und Optimierung von Verfahren
zur Abwendung von Gefahren, insbesondere durch Cyberkriminalität
zum Abgleich mit europäischen und internationalen Antiterrorlisten, soweit dies über die gesetzlichen Verpflichtungen hinaus geht
zur Ergänzung unserer Daten u.a. durch Nutzung oder Recherche öffentlich zugänglicher Daten
zur Werbung oder Markt- und Meinungsforschung, soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben
zur Erstellung statistischer Auswertungen oder Marktanalysen
zur Geltendmachung und Durchsetzung rechtlicher Anspruche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten, die nicht unmittelbar einem Vertragsverhältnis zuzuordnen sind
zur Gewährung der Gebäude- und Anlagensicherheit (z.B. durch Zutrittskontrollen und Videoüberwachung) soweit dies über die allgemeinen Sorgfaltspflichten hinausgeht.

In einigen Fällen sind wir rechtlich dazu verpflichtet, personenbezogene Daten zu erheben und ggf. zu verarbeiten, z.B. zur Erfüllung aufsichtsrechtlicher oder steuerrechtlicher Anforderungen. Hierzu gehören z.B. die Maßnahmen zum Zwecke der Geldwäscheprävention, der Bekämpfung und Aufklärung der Terrorismusfinanzierung, der Kontroll- und Meldepflichten sowie der Archivierung von Daten zu Zwecken des Datenschutzes und der Datensicherheit. Darüber hinaus können die Verarbeitung und Offenlegung personenbezogener Daten im Rahmen von behördlicher Maßnahmen zu Zwecken der Beweiserhebung, Strafverfolgung oder Durchsetzung zivilrechtlicher Anspruche erforderlich sein.

4. Datenempfänger

Wir übermitteln Ihre personenbezogene nur in folgenden Fällen an Dritte:
Die Übermittlung erfolgt in Erfüllung einer gesetzlichen Vorgabe, nach der wir zur Meldung oder Weitergabe der Daten verpflichtet sind.
Die Übermittlung der Daten erfolgt an externe Unternehmen, die in unserem Auftrag aus Auftragsverarbeiter tätig sind oder die in unserem Auftrag tätig werden (dies betrifft z.B. Kurier- und Logistikunternehmen, Call-Center, externe Rechenzentren, EDV- und IT-Anwendungen, Webseitenmanagement, Wirtschaftsprüfungsdienstleistung, Kreditinstitute, Datenentsorgung, etc.)
Die Übermittlung der Daten an Dritte erfolgt aufgrund einer Einwilligung durch Sie
Die Übermittlung der Daten erfolgt zur Abwicklung eines Vertragsverhältnisses mit Ihnen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO (z.B. an ein verbundenes Unternehmen im Konzern (vgl. Ziffer 2) oder einen Unterauftragsnehmer oder an ein Logistikunternehmen).

5. Löschung der Daten und Dauer der Speicherung

Grundsätzlich verarbeiten und speichern wir Ihre Daten nur für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung einschließlich der Anbahnung und Abwicklung des Vertrages sowie der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen.

Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten und Rechte nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren befristete -Weiterverarbeitung ist zur Erfüllung der vorstehend aufgeführten Zwecke aus einem überwiegenden berechtigten Interesse erforderlich.

Soweit einzelne Verarbeitungen personenbezogener Daten andere Löschfristen erforderlich machen, werden diese bei der Beschreibung der einzelnen Verarbeitungen unter Ziffer B erwähnt.

6. Verarbeitung Ihrer Daten in einem Drittland

Eine Datenübermittlung an Stellen in Drittländern (Staaten außerhalb der Europäischen Union (EU) bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) erfolgt nur dann, wenn es zur Ausführung eines Auftrages/Vertrags von bzw. mit Ihnen erforderlich sein sollte, es gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. steuerrechtliche Meldepflichten), angemessene Datenschutzniveaus vorliegen oder Sie uns eine Einwilligung erteilt haben.

Die Verarbeitung Ihrer Daten in einem Drittland kann auch im Zusammenhang mit der Einschaltung von Dienstleistern im Rahmen der Auftragsverarbeitung erfolgen. Soweit für das betreffende Land kein Beschluss der EU-Kommission über ein dort vorliegendes angemessenes Datenschutzniveau vorliegen sollte, stellen wir durch entsprechende Verträge sicher, dass ihre Rechte und Freiheiten angemessen geschützt und garantiert werden. Entsprechende Detailinformationen entnehmen Sie den Einzelbeschreibungen der Verarbeitungen unter Ziffer B.

Informationen zu den geeigneten oder angemessenen Garantien und zu der Möglichkeit, eine Kopie von Ihnen zu erhalten, können auf Anfrage beim Datenschutzbeauftragten angefordert werden.

7. Ihre Rechte als betroffene Person

Auf Anfrage werden wir Ihnen schriftlich oder elektronisch darüber Auskunft erteilen, ob und welche Daten zu Ihrer Person bei uns gespeichert sind (Art. 15 DSGVO) sowie Ihre Eingaben zur Löschung (Art. 17 DSGVO), Berichtigung (Art. 16 DSGVO), Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) sowie Übermittlung (Art. 20 DSGVO) Ihrer personenbezogenen Daten prüfen und bei Vorliegen der Voraussetzungen durchführen.

Bitte wenden Sie sich hierzu an:
REMONDIS Assets & Services GmbH & Co. KG
Datenschutzbeauftragte/r
Brunnenstr. 138
44536 Lünen
datenschutz@remondis.de

Soweit Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten rechtswidrig erfolgt, können Sie sich bei einer Aufsichtsbehörde beschweren (§ 77 DSGVO). Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können Sie folgendem Link entnehmen: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

8. Belehrung zum Widerspruchsrecht

Soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten auf Grund von Art 6 Abs. 1 S 1 lit. f DSGVO (Datenverarbeitung aufgrund einer Interessenabwägung) oder aufgrund Art. 6 Abs 1 S 1 lit. e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) erfolgt, haben Sie das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen.

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann in jedem Fall nicht mehr zu Zwecken des Direktmarketings oder eines damit in Verbindung stehenden Profilings und darüber hinaus auch nicht für andere Zwecke, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Grunde für die Verarbeitung nachweisen, die Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. In diesem Fall müssen Sie für den Widerspruch Grunde darlegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

Ihren Widerspruch sollten Sie möglichst an folgende Kontaktadresse senden: datenschutz@remondis.de

Das Gleiche gilt, falls Sie eine Einwilligung zur Erhebung oder Verwendung personenbezogener Daten erteilt haben und diese widerrufen möchten. Eine solche Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per E-Mail oder Brief widerrufen.

B. Übersicht der einzelnen Verarbeitungen

1. Protokollierungen

Bei der Nutzung der Website werden vorübergehend bestimmte Verbindungsdaten und von Ihrem Internetbrowser bereitgestellte Daten gespeichert. Zum Betrieb der Internetseite werden folgende Daten protokolliert:
IP-Adresse des aufrufenden Rechners
Betriebssystem des aufrufenden Rechners
Browser-Version des aufrufenden Rechners
Name der abgerufenen Datei
Datum und Uhrzeit des Abrufs
Übertragene Datenmenge
Verweisende URL
Verbindungsprotokollierung

Die Datenerhebung und Verarbeitung der Logfile-Informationen erfolgt auf Grundlage unseres berechtigten Interesses und zum Zweck der Sicherstellung unseres Online-Angebotes. Die Logfile-Informationen werden nach dem Beenden der Sitzung anonymisiert gespeichert.

2. Kontaktformular/Infobestellung

Im Interesse der Kommunikation mit Kunden und Interessenten bieten wir auf unserer Internetseite ein Kontaktformular an, über das Sie Informationen zu unseren Produkten anfordern oder allgemein Kontakt aufnehmen können. Neben den freiwilligen Angaben und Ihrem Nachrichteninhalt verlangen wir die Angabe folgender Informationen von Ihnen:
Anrede
Name
Vorname
eMail-Adresse

Wir benötigen diese Angaben, um Ihre Anfrage zu bearbeiten, Sie korrekt anzusprechen und Ihnen eine Antwort zukommen zu lassen. Anfragen, die über das Kontaktformular eingehen, werden als Email gespeichert und regelmäßig dahingehend überprüft, ob Daten gelöscht werden können. Sofern Daten im Rahmen einer Kunden- oder Interessentenbeziehung nicht weiter erforderlich sein oder ein entgegenstehendes Interesse des Kunden überwiegen, werden wir die betreffenden Daten nach spätestens 180 Tagen löschen, sofern dem keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Soweit die Kontaktaufnahme zur Anbahnung von Vertragsbeziehungen erfolgt, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs.1 lit. b DSGVO.

3. Angebotsschaltung/Bestellabwicklung/Kundenkonto/Zahlung

Im Rahmen der Bestellabwicklungen und Angebotsschaltungen verarbeiten wir auch
Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie)
Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindung, Zahlungshistorie)
von unseren Kunden, Interessenten und Geschäftspartner zwecks Erbringung vertraglicher Leistungen, Service und Kundenpflege, Marketing, Werbung und Marktforschung.

Zum Zweck der Bestellung, Bezahlung und Zustellung ausgewählter Dienstleistungen und Produkte in unserem Online-Shop sowie zur Erbringung von Kundenserviceleistungen verarbeiten wir Kundendaten im Rahmen der Bestellvorgänge in unserem Online-Shop. Zu den Kundendaten gehören Ihre Kontaktdaten, Vertragsdaten und Zahlungsdaten. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO hinsichtlich der Bestellvorgänge und deren Abwicklung sowie Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO hinsichtlich der gesetzlich erforderlichen Archivierung. Die Löschung dieser Daten erfolgt nach Ablauf der gesetzlichen Gewährleistungs- und steuer- und handelsrechtlicher Aufbewahrungspflichten (6 bzw. 10 Jahre). Ihre Kundendaten werden wir Dritten gegenüber nur zur Auslieferung und Zahlung mitteilen, soweit dies notwendig ist.

Nach Auswahl einer Dienstleistung in unserem Onlineshop werden Sie zur Eingabe Ihrer Postleitzahl aufgefordert, um die in ihrem Umkreis maßgeblichen Angebote anzuzeigen. Ihre Postleitzahl wird dazu von uns für die Dauer Ihres Besuchs auf unserer Webseite gespeichert und hiernach gelöscht. Es erfolgt keine Verbindung mit anderen personenbezogenen Daten. Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit b DSGVO, soweit sie zur Anbahnung von Vertragsbeziehungen erfolgt und Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO soweit Sie sich nur informieren möchten. Unser Interesse liegt in diesem Fall in der Darstellung unserer Angebote über unseren Online-Shop in Ihrer Umgebung.

3.1 Kundenkonto

Auf einigen unserer Seiten können Sie ein Kundenkonto anlegen, in dem Sie Ihre Bestellungen einsehen und verwalten können. Die im Rahmen der Registrierung eingegebenen Daten ergeben sich aus der Eingabemaske und werden zum Zweck der Nutzung unserer Leistungen und Produkte verwendet. Wenn Sie ihr Kundenkonto gekündigt haben, werden die darin enthaltenen Daten gelöscht, soweit keine Aufbewahrung aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen notwendig ist.

Im Rahmen der Registrierung und erneuter Anmeldungen oder Inanspruchnahme unserer Online-Dienste speichern wir Ihre IP-Adresse und den Zeitpunkt. Die Speicherung erfolgt im Interesse des Schutzes vor Missbrauch und unbefugten Nutzung. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung unserer Anspruche erforderlich oder es besteht hierzu eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1lit c DSGVO. Die IP-Adressen werden ausschließlich anonymisiert erhoben.

3.2 Zahlungsdaten

Zur Abwicklung der Zahlung geben wir die hierfür erforderlichen personenbezogenen Daten an das mit der Zahlung beauftrage Kreditinstitut weiter.

3.2.1 Mobile Zahlsysteme

Für einige Dienstleistungen bzw. Lieferungen bieten wir die Möglichkeit der Zahlung vor Ort per mobilem EC-Kartengerät an.

Wenn Sie mit Ihrer Karte bezahlen, erheben wir personenbezogene Daten über das Zahlungsterminal. Wir übermitteln diese Daten an den jeweiligen Netzbetreiber. Der Netzbetreiber und die jeweiligen Zahlungsdienstleister zur Annahme und Abrechnung der Zahlungsvorgänge (z.B. Acquirer) verarbeiten diese Daten dann weiter. Dies geschieht insbesondere zur Zahlungsabwicklung, zur Verhinderung von Kartenmissbrauch, zur Begrenzung des Risikos von Zahlungsausfällen und zu gesetzlich vorgegebenen Zwecken, wie z.B. zur Geldwäschebekämpfung und Strafverfolgung. Zu diesen Zwecken werden Ihre Daten auch an weitere Verantwortliche, wie z.B. Ihre kartenausgebende Bank, übermittelt.

Einzelheiten zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie nachfolgend. Wenn hier von "Händler" gesprochen wird, ist immer der Zahlungsempfänger gemeint.

3.2.1.1 Verantwortlicher

Damit Sie mit Karte bezahlten können, arbeiten wir mit einem Netzbetreiber zusammen. Wir und der Netzbetreiber sind wie folgt getrennt eigene Verantwortliche für die Verarbeitung jeweils in dem technischen Einflussbereich auf die Daten:
REMONDIS Assets & Services GmbH & Co. KG und die der REMONDIS-Gruppe angehörigen Unternehmen
r den Betrieb des Zahlungsterminals an der Kasse und ggf. r sein internes Netz bis zur gesicherten Übermittlung per Internet oder Telefonleitung an den Netzbetreiber.

Netzbetreiber für den zentralen Netzbetrieb, die dortige Verarbeitung, Umschlüsselung, Risikoprüfung und die weitere Übermittlung:
digital art media nova gmbh
new media & print
an der eickesmühle 8
41238 mönchengladbach
info@digital-art.de

3.2.1.2 Datenkategorien und -quellen

Kartendaten (Daten, die auf Ihrer Karte gespeichert sind und vom Zahlungsterminal aus Ihrer Karte ausgelesen werden): IBAN bzw. Kontonummer und Kurz- Bankleitzahl, Kartenverfallsdatum und Kartenfolgenummer.
Weitere Zahlungsdaten stellen das Zahlungsterminal und wir als Händler bereit: Betrag, Datum, Uhrzeit, Kennung des Zahlungsterminals (Ort, Unternehmen und Filiale, in der Sie zahlen), Prüfdaten Ihrer kartenausgebenden Bank ("EMV- Daten").
PIN: Ihre PIN-Eingabe wird kryptographisch gesichert durch die kartenausgebende Bank geprüft. Der Netzbetreiber übernimmt dabei kryptographische Sicherungen und Übermittlungen, speichert jedoch keine PIN und hat keinen Zugriff auf die verschlüsselte PIN.

3.2.1.3 Zweck und Rechtsgrundlage

Händler:
Prüfung und Durchführung Ihrer Zahlung an den Händler, Art. 6 Abs. 1 lit. DSGVO.
Belegarchivierung nach gesetzlichen Vorschriften, Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, insbesondere nach §§ 257 Abs. 1 Nr. 4 HGB, § 147 Abs. 1 Nr. 4 AO.

 

Netzbetreiber:
Prüfung und Durchführung Ihrer Zahlung an den Händler, Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.
Sichere Übertragung Ihrer Daten, 6 Abs. 1 lit. c und f DSGVO, insbesondere gemäß den gesetzlichen Bestimmungen für SEPA-Zahlungen, §§ 25a KWG, 27 ZAG; und den Bestimmungen des Deutschen Bankenverbands
Belegarchivierung nach gesetzlichen Vorschriften, Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, insbesondere nach §§ 257 Abs. 1 Nr. 4 HGB, § 147 Abs. 1 Nr. 4 AO.
Abrechnung der Gebühren, die der Händler Ihrer kartenausgebenden Bank schuldet, Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO.

3.2.1.4 Datenempfänger

Außer dem Händler und dem Netzbetreiber benötigen weitere Stellen Ihre Daten, um die Zahlung durchzuführen oder um gesetzliche Vorschriften zu erfüllen. Ausschließlich in diesem Umfang werden Ihre Daten weitergegeben, und zwar an die folgenden Stellen:
Ihre kartenausgebende Bank und den Zahlungsdienstleister des Händlers
die von der Deutschen Kreditwirtschaft zwischengeschalteten Stellen, die das Clearing und Settlement von Zahlungen übernehmen
Strafverfolgungsbehörden in den gesetzlich vorgesehenen Fällen
Geldwäschemeldestellen in den gesetzlich vorgesehenen Fällen

3.2.1.5 Löschung der Daten

Die Löschung der Daten findet entsprechend dem Löschkonzept des Netzbetreibers

3.2.1.6 Datenschutzrechte

Jede betroffene Person kann bei dem jeweils Verantwortlichen (siehe oben Ziffer 3.2.4.1.) folgende Datenschutzrechte geltend machen:
das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO
das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO
das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO
das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO
das Recht auf Widerspruch aus Artikel 21 DSGVO
das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Artikel 20 DSGVO

Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG.
Jede betroffene Person hat auch das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG)

3.2.1.7 Automatisierte Entscheidungsfindung

Wenn Sie Ihre Karte zur Bezahlung verwenden wollen, muss die Kartenzahlung erst autorisiert werden. Die Autorisierung erfolgt automatisch unter Verwendung Ihrer Daten. Dabei können insbesondere folgende Erwägungen eine Rolle spielen: Zahlungsbetrag, Ort der Zahlung, bisheriges Zahlungsverhalten, Händler, Zahlungszweck. Ohne Autorisierung ist die Kartenzahlung nicht möglich. Dies hat keinen Einfluss auf andere Zahlungsmethoden (z.B. andere Karten oder Bargeld).

3.2.1.8 Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit Widerspruch einzulegen gegen die Verarbeitung von Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erfolgt, also gegen die Verarbeitung von Daten auf der Grundlage einer Interessensabwägung. Bitte richten Sie Ihren Widerspruch an: datenschutz@remondis.de

Wenn Sie berechtigt Widerspruch einlegen, werden Ihre Daten nicht mehr aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO verarbeitet, mit zwei Ausnahmen:
Ihre Daten werden weiter verarbeitet, soweit der Verantwortliche zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen kann, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, insbesondere z.B. bei gesetzlichen Aufbewahrungspflichten und zur Durchführung einer am Zahlungsterminal schon begonnenen, aber noch nicht abgeschlossenen Zahlung.
Ihre Daten werden weiter verarbeitet, wenn dies der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

Sie sind weder gesetzlich noch vertraglich verpflichtet, Ihre Daten bereitzustellen. Wenn Sie Ihre Daten nicht bereitstellen möchten, können Sie ein anderes Zahlungsverfahren verwenden, z.B. bar bezahlen.

4. Einholung von Bonitätsauskünften

Wir prüfen regelmäßig bei Vertragsabschlüssen und in bestimmten Fällen, in denen ein berechtigtes Interesse vorliegt, auch bei Bestandskunden Ihre Bonität. Dazu arbeiten wir mit der Creditreform Boniversum GmbH, Hellersbergstr. 11, 41460 Neuss zusammen, von der wir die dazu benötigten Daten erhalten. Zweck der Verarbeitung ist die Vermeidung von Zahlungsausfällen. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO.

Im Auftrage von Creditreform Boniversum teilen wir Ihnen bereits vorab dazu folgende Informationen gem. Art. 14 EU-DSGVO mit:

Creditreform Informationen zum Datenschutz gem. Art. 14 DSGVO

Die Creditreform Boniversum GmbH ist eine Konsumentenauskunftei. Sie betreibt eine Datenbank, in der Bonitätsinformationen über Privatpersonen gespeichert werden. Auf dieser Basis erteilt Creditreform Boniversum Bonitätsauskünfte an ihre Kunden. Zu den Kunden gehören beispielsweise Kreditinstitute, Leasinggesellschaften, Versicherungen, Telekommunikationsunternehmen, Unternehmen des Forderungsmanagements, Versand-, Groß- und Einzelhandelsfirmen sowie andere Unternehmen, die Waren oder Dienstleistungen liefern bzw. erbringen. Im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen wird ein Teil der in der Auskunftsdatenbank vorhandenen Daten auch für die Belieferung anderer Firmendatenbanken, u. a. zur Verwendung für Adress-Handelszwecke genutzt. In der Datenbank der Creditreform Boniversum werden insbesondere Angaben gespeichert über den Namen, die Anschrift, das Geburtsdatum, ggf. die E-Mail-Adresse, das Zahlungsverhalten und die Beteiligungsverhältnisse von Personen. Zweck der Verarbeitung der gespeicherten Daten ist die Erteilung von Auskünften über die Kreditwürdigkeit der angefragten Person.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Auskünfte über diese Daten dürfen danach nur erteilt werden, wenn ein Kunde ein berechtigtes Interesse an der Kenntnis dieser Informationen glaubhaft darlegt. Sofern Daten in Staaten außerhalb der EU übermittelt werden, erfolgt dies auf Basis der sog. „Standardvertragsklauseln“, die Sie unter dem Link https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:32001D0497&from=DE einsehen oder sich von dort zusenden lassen können.

Die Daten werden solange gespeichert, wie ihre Kenntnis für die Erfüllung des Zwecks der Speicherung notwendig ist. Notwendig ist die Kenntnis in der Regel für eine Speicherdauer von zunächst drei Jahren. Nach Ablauf wird geprüft, ob eine Speicherung weiterhin notwendig ist, andernfalls werden die Daten taggenau gelöscht. Im Falle der Erledigung eines Sachverhalts werden die Daten drei Jahre nach Erledigung taggenau gelöscht. Eintragungen im Schuldnerverzeichnis werden gemäß § 882e ZPO nach Ablauf von drei Jahren seit dem Tag der Eintragungsanordnung taggenau gelöscht. Berechtigte Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO können sein: Kreditentscheidung, Geschäftsanbahnung, Beteiligungsverhältnisse, Forderung, Bonitätsprüfung, Versicherungsvertrag, Vollstreckungsauskunft.

Sie haben gegenüber der Creditreform Boniversum GmbH ein Recht auf Auskunft über die dort zu Ihrer Person gespeicherten Daten. Soweit die über Sie gespeicherten Daten falsch sein sollten, haben Sie einen Anspruch auf Berichtigung oder Löschung. Kann nicht sofort festgestellt werden, ob die Daten falsch oder richtig sind, haben Sie bis zur Klärung einen Anspruch auf Sperrung der jeweiligen Daten. Sind Ihre Daten unvollständig, so können Sie deren Vervollständigung verlangen.

Sofern Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der bei Creditreform Boniversum gespeicherten Daten gegeben haben, haben Sie das Recht, diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund Ihrer Einwilligung bis zu einem etwaigen Widerruf erfolgten Verarbeitung Ihrer Daten nicht berührt. Sollten Sie Einwände, Wunsche oder Beschwerden zum Datenschutz haben, können Sie sich jederzeit an den Datenschutzbeauftragten der Creditreform Boniversum wenden. Dieser wird Ihnen schnell und vertrauensvoll in allen Fragen des Datenschutzes weiterhelfen. Sie können sich auch über die Verarbeitung der Daten durch Boniversum bei dem für Ihr Bundesland zuständigen Landesbeauftragten für Datenschutz beschweren.

Die Daten, die Creditreform Boniversum zu Ihnen gespeichert hat, stammen aus öffentlich zugänglichen Quellen, von Inkassounternehmen und von deren Kunden.

Um Ihre Bonität zu beschreiben, bildet Creditreform Boniversum zu Ihren Daten einen Scorewert. In den Scorewert fließen Daten zu Alter und Geschlecht, Adressdaten und teilweise Zahlungserfahrungsdaten ein. Diese Daten fließen mit unterschiedlicher Gewichtung in die Scorewertberechnung ein. Die Creditreform Boniversum Kunden nutzen die Scorewerte als Hilfsmittel bei der Durchführung eigener Kreditentscheidungen.

Widerspruchsrecht:

Die Verarbeitung der bei der Creditreform Boniversum gespeicherten Daten erfolgt aus zwingenden schutzwürdigen Gründen des Gläubiger- und Kreditschutzes, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten regelmäßig überwiegen oder dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Nur bei Gründen, die sich aus einer bei Ihnen vorliegenden besonderen Situation ergeben und nachgewiesen werden müssen, können Sie der Verarbeitung Ihrer Daten widersprechen. Liegen solche besonderen Gründe nachweislich vor, werden die Daten nicht mehr verarbeitet. Wenn Sie der Verarbeitung Ihrer Daten für Werbe- und Marketingzwecke widersprechen, werden die Daten für diese Zwecke nicht mehr verarbeitet.

Verantwortlich im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist die Creditreform Boniversum GmbH, Hellersbergstr. 11, 41460 Neuss. Ihr Ansprechpartner in unserem Haus ist der
Consumer Service, Tel.: 02131 36845560, Fax: 02131 36845570, E-Mail: selbstauskunft@boniversum.de.

Den Datenschutzbeauftragten der Creditreform Boniversum GmbH erreichen Sie unter folgenden Kontaktdaten:
Creditreform Boniversum GmbH, Datenschutzbeauftragter, Hellersbergstr. 11, 41460 N
euss, E-Mail: datenschutz@boniversum.de

5. Google Dienste

Wir nutzen auf unseren Webseiten verschiedene Dienste der Google Ireland Ltd. (im folgenden „Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland, Mutterunternehmen: Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Nähere Informationen zu den einzelnen Google-Diensten, die wir auf unseren Webseiten nutzen, finden Sie in der weiteren Datenschutzerklärung.

Google erhebt unter Umständen Informationen (auch personenbezogene Daten) und verarbeitet diese. Dabei kann nicht ausgeschlossen werden, dass Google die Informationen auch an einen Server in einem Drittland, darunter auch in den USA übermittelt. Das Datenschutzniveau in den USA erreicht nach überwiegender Auffassung derzeit nicht den in der EU geltenden Standard weshalb ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission oder geeignete Garantien zur Sicherstellung des Datenschutzes derzeit nicht vorliegen.

Unser Unternehmen hat keinen Einfluss darauf und auch keine abschließenden Informationen darüber, welche Daten Google tatsächlich erhebt und verarbeitet. Folgende Daten (auch personenbezogene Daten) können nach Angabe von Google erhoben und verarbeitet werden:
Protokolldaten (insbesondere die IP-Adresse)
Standortbezogene Informationen
Cookies und ähnliche Technologien
Eindeutige Applikationsnummern

Sofern Sie über einen Google-Account verfugen und dort angemeldet sind, während Sie sich auf unseren Webseiten befinden, kann Google die verarbeiteten Informationen gemäß Ihren Account-Einstellungen speichern und ggf. zuordnen. Nach Angaben von Google werden je nach Account-Einstellungen Aktivitäten auf anderen Webseiten und in Apps ggf. mit Ihren personenbezogenen Daten verknüpft, um die Dienste von Google und von Google eingeblendete Werbung zu verbessern. Nähere Informationen hierzu finden Sie unter https://policies.google.com/technologies/partner-sites?gl=de

Eine direkte Verknüpfung dieser Daten können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem Google Account ausloggen oder auch die entsprechenden Account-Einstellungen in Ihrem Google Account ändern.
Weiterhin können Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern (z.B. Cookies löschen oder blockieren).
Weitere Hinweise zu den Account-Einstellungen von Google finden Sie unter https://privacy.google.com/take-control.html
Nähere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Google, die Sie hier abrufen können: https://policies.google.com/privacy

5.1 Google Maps

Wir nutzen auf unseren Webseiten die Dienste von “Google Maps” des Anbieters Google zur Einbindung der Landkarten dieses Dienstes.

Durch die Einbindung dieser Dienste, die auf den Servern von Google liegen, werden Informationen zum Nutzer (einschließlich der IP-Adresse) durch Google verarbeitet, damit die abgefragten Inhalte an den Browser gesendet werden können. Weiterhin kann Google Maps auch sogenannte Web Beacons (nicht sichtbare Grafiken) verwenden. Durch diese Cookies und Web Beacons können Informationen wie der Besucherverkehr auf Webseiten oder Informationen über das Nutzergerät erfasst und analysiert werden. Die durch Cookies und Web Beacons erzeugten Informationen (einschließlich der IP-Adresse der Nutzer) werden an einen Server von Google, möglicherweise in den USA oder anderen Drittstaaten, übertragen und dort gespeichert. Diese Informationen können von Google an Vertragspartner von Google weitergegeben werden.

Mit der Einbindung der Google Maps verfolgen wir den Zweck, unsere Standorte besser auffindbar zu machen und Ihnen eine bessere Übersicht über unsere Angebote zu geben. Rechtsgrundlage für die hier beschriebene Verarbeitung personenbezogener Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO, sofern wir Sie um Ihre Einwilligung zum Einsatz der Dienste von Google Maps gebeten haben. Detaillierte Informationen zu Google Maps finden Sie auf den Webseiten https://cloud.google.com/maps-platform sowie unter https://policies.google.com/privacy
Weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch Google im Rahmen der Nutzung der Google Dienste finden Sie in dem Abschnitt zu „Allgemeinen Informationen zu Google Diensten (Ziffer 5).

Insbesondere werden folgende personenbezogenen Daten durch den Google Maps verarbeitet:
IP-Adressen
Standortdaten der Nutzer
Google verarbeitet die Daten, um die Dienste auf unserer Webseite darzustellen und auszulösen. Google kann diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten.

Widerspruchsrecht:

Sie können Ihre erteilte Einwilligung unter den "Cookie-Einstellungen" auf unserer Website jederzeit ohne eine Begründung widerrufen.

Weiterhin können Sie die Einbindung der Google Maps Dienste unterbinden, indem Sie das Google Opt-Out Plugin aktivieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Es besteht die Möglichkeit, dass bei Deaktivierung eine nur eingeschränkte Nutzung unserer Webseite möglich ist. Soweit Rechtsgrundlage für die Verarbeitung durch Google Maps unser berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 DSGVO ist, haben Sie ein Widerspruchsrecht gem. Art 21 DSGVO. Ihren Widerspruch können Sie uns per Post oder eMail mitteilen an: datenschutz@remondis.de

Sie können Ihre erteilte Einwilligung unter den "Cookie-Einstellungen" auf unserer Website jederzeit ohne eine Begründung widerrufen.
Weiterhin können Sie die Einbindung der Google Maps Dienste unterbinden, indem Sie das Google Opt-Out Plugin aktivieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Es besteht die Möglichkeit, dass bei Deaktivierung eine nur eingeschränkte Nutzung unserer Webseite möglich ist. Soweit Rechtsgrundlage für die Verarbeitung durch Google Maps unser berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 DSGVO ist, haben Sie ein Widerspruchsrecht gem. Art 21 DSGVO. Ihren Widerspruch können Sie uns per Post oder E-Mail mitteilen an: datenschutz@remondis.de

Die verarbeiteten Informationen werden nur so lange gespeichert, wie dies für den vorgesehenen Zweck notwendig oder gesetzlich vorgeschrieben ist. Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist nicht verpflichtend und weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich.

5.2 Google Tag Manager

Wir nutzen auf unseren Webseiten den Google Tag Manager. Der Google Tag Manager ist ein Dienst der Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, US-Muttergesellschaft Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Durch den Google Tag Manager können verschiedene Daten und Dienste geordnet und vereinfacht auf unserer Webseite eingebunden werden. Der Google Tag Manager implementiert dabei die verschiedenen Tags. Bei der Aktivierung eines Tags speichert Google unter Umständen Informationen (auch personenbezogene Daten) und verarbeitet diese. Dabei kann nicht ausgeschlossen werden, dass Google die Informationen auch an einen Server in einem Drittland übermittelt.

Mit der Einbindung des Google Tag Managers verfolgen wir den Zweck, eine vereinfachte Einbindung verschiedener Dienste vornehmen zu können und Ladezeiten durch die Einbindung zu optimieren. Rechtsgrundlage für die hier beschriebene Verarbeitung personenbezogener Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Detaillierte Informationen zu dem Google Tag Manager finden Sie auf den Webseiten https://www.google.com/analytics/terms/tag-manager/ sowie unter https://policies.google.com/privacy?hl=de unter dem Abschnitt „Daten, die wir aufgrund Ihrer Nutzung unserer Dienste erhalten“. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch Google im Rahmen der Nutzung der Google Dienste finden Sie in dem Abschnitt zu „Allgemeinen Informationen zu Google Diensten (Ziffer 5).

Insbesondere werden folgende personenbezogenen Daten durch den Google Tag Manager verarbeitet:
Online- und Cookie-Kennzeichnungen
IP-Adresse
Google verarbeitet die Daten in unserem Auftrag, um die Dienste auf unserer Webseite darzustellen und auszulösen. Google kann diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Sofern Sie einzelne Trackingdienste deaktiviert haben (z.B. durch das Setzenlassen eines Opt-Out-Cookies), bleibt die Deaktivierung für alle betroffenen Tracking-Tags bestehen, die durch den Google Tag Manager eingebunden werden.

Widerspruchsrecht:

Sie können Ihre erteilte Einwilligung unter den "Cookie-Einstellungen" auf unserer Website jederzeit ohne eine Begründung widerrufen. Weiterhin können Sie die Einbindung des Google Tag Managers unterbinden, indem Sie das Google Tag-Cookie in Ihrem Browser deaktivieren.

Es besteht die Möglichkeit, dass bei Deaktivierung eine nur eingeschränkte Nutzung unserer Webseite möglich ist.

Die verarbeiteten Informationen werden nur so lange gespeichert, wie dies für den vorgesehenen Zweck notwendig oder gesetzlich vorgeschrieben ist. Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist nicht verpflichtend und weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich.

6. Bing Universal Event Tracking

Auf einigen unserer Internetseiten verwenden wir die universelle Ereignisnachverfolgung (Universal Event Tracking, UET) von Microsoft. Dazu haben wir auf unserer Website ein Tag installiert, mit dem wir nachvollziehen können, was Nutzer nach einem Klick auf unsere Bing Ads Anzeige auf unserer Website tun. Wir sehen beispielsweise, welche Internetseiten Sie aufrufen, die Dauer des Besuchs oder ob Sie einen Kauf tätigen und können so unser Marketing optimieren.

Microsoft nutzt die Informationen dazu, um den Nutzern interessenbasierte Werbung auf Websites anzuzeigen sowie für eigene Zwecke wie der Verbesserung der Microsoft-Dienste und für Zwecke der Leistungsanalyse. Die Verwendung der Cookies und der UET-Funktion erfolgt aufgrund Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Klicken Sie dazu auf den Link „Cookie-Einstellungen“ auf unserer Website. Alternativ können Sie über die Einstellungen in Ihrem Browser festlegen, dass Cookies blockiert und gelöscht werden. Außerdem können Sie der Verwendung der Daten durch Microsoft für den Empfang interessenbasierter Werbung widersprechen, indem Sie die entsprechende Einstellung über den folgenden Link deaktivieren: https://account.microsoft.com/privacy/ad-settings

Soweit Microsoft personenbezogene Daten in die USA übermittelt, für die kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission vorliegt, erfolgt die Übertragung auf Basis von Standardvertragsklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO. Bing Ads und UET sind Dienste der Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA. Informationen zum Umgang mit Ihren Daten bei Microsoft finden Sie in der Datenschutzerklärung von Microsoft unter: https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement

C. Cookie-Übersicht

Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die durch Ihren Browser auf Ihrer Festplatte gespeichert werden. Wir verwenden auch sogenannte Session-Cookies. Diese dienen dazu, eine eindeutige Verbindung zwischen Ihnen und unserer Internetpräsenz herzustellen. Dafür wird lediglich eine zufällige Zahl gespeichert. Der Session-Cookie wird beim Schließen des Browsers automatisch entfernt. Falls Sie keine Cookies auf Ihrem Computer (oder einem anderen Gerät) zulassen möchten, können Sie diese in Ihrem Internet-Browser deaktivieren. Allerdings kann dies die Benutzerfreundlichkeit und Funktionalität der Website beeinträchtigen. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung durch Cookies zum Zwecke des Betriebs der Internetseite ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Unsere Website nutzt die folgenden Cookies:

1. Notwendige Cookies
Betriebstechnische Cookies, die zur Bereitstellung der Grundfunktionen des Shops erforderlich sind und daher nicht deaktiviert werden können.

__csrf_token-1: Validierung von Kundenangaben
allowCookie: Speicherung der Cookie-Einstellungen
cookiePreferences: Speicherung der Cookie-Präferenzen in einem serialisierten String
csrf: Validierung von Formulareingaben zur technischen Absicherung des Shops (u.a. vor XSS bzw. Cross-Site-Scripting)
phpsessid: Identifikation zwischen Browser und Server zur Herausstellung, ob der jeweilige User einen aktiven Warenkorb besitzt und eingeloggt ist
session-1: Identifikation der aktuellen Sitzung, des Benutzer und dessen Warenkorb
slt: Wiedererkennung des Kunden bei Rückkehr zum Shop (u.a. auch nach Ablauf der Session)
sw-cache-hash / sw-states: Technischer Cookie für die Cache-Funktionalität
timezone: Abspeicherung der Zeitzone (u.a. für Zeitangaben in E-Mails)
x-ua-device: Ermittlung des verwendeten Endgerätes (u.a. für die korrekte Anzeige des Shops)

2. Funktionale Cookies
Cookies zur Optimierung und Personalisierung deiner Nutzungserfahrung sowie zur Bereitstellung zusätzlicher Features.

sUniqueID: Zuordnung der Merkliste und Aktivierung bei Nutzung der Merkliste

3. Statistik & Tracking
Analytische Cookies zur Verbesserung der Performance unseres Shops und Durchführung geschäftsrelevanter Auswertungen.

3.1 Einsatz von Google AdWords Conversion-Tracking

Diese Website nutzt das Online-Werbeprogramm "Google AdWords" und im Rahmen von Google AdWords das Conversion-Tracking. Das Cookie für Conversion-Tracking wird gesetzt, wenn ein Nutzer auf eine von Google geschaltete Anzeige klickt. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Computersystem abgelegt werden. Diese Cookies verlieren nach 30 Tagen ihre Gültigkeit und dienen nicht der persönlichen Identifizierung. Besucht der Nutzer bestimmte Seiten dieser Website und das Cookie ist noch nicht abgelaufen, können Google und wir erkennen, dass der Nutzer auf die Anzeige geklickt hat und zu dieser Seite weitergeleitet wurde. Jeder Google AdWords-Kunde erhält ein anderes Cookie. Cookies können somit nicht über die Websites von AdWords-Kunden nachverfolgt werden. Die mithilfe des Conversion-Cookies eingeholten Informationen dienen dazu, Conversion-Statistiken für AdWords-Kunden zu erstellen, die sich für Conversion-Tracking entschieden haben. Die Kunden erfahren die Gesamtanzahl der Nutzer, die auf ihre Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Sie erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen. Wenn Sie nicht am Tracking teilnehmen möchten, können Sie dieser Nutzung widersprechen, indem Sie das Cookie des Google Conversion-Trackings über ihren Internet-Browser unter Nutzereinstellungen leicht deaktivieren. Sie werden sodann nicht in die Conversion-Tracking Statistiken aufgenommen.
Unter der nachstehenden Internetadresse erhalten Sie weitere Informationen über die Datenschutzbestimmungen von Google: https://policies.google.com/privacy?gl=de

3.2 Einsatz des Bing Ads Universal Event Tracking (UET)

Auf unserer Website werden mit Technologien von Bing Ads Daten erhoben und gespeichert, aus denen unter Verwendung von Pseudonymen Nutzungsprofile erstellt werden. Hierbei handelt es sich um einen Dienst der Microsoft Corporation, One Microsoft Way Redmond, WA 980526399, USA. Dieser Dienst ermöglicht es, die Aktivitäten von Nutzern auf unserer Website nachzuverfolgen, wenn diese über Anzeigen von Bing Ads auf unsere Website gelangt sind. Gelangen Sie über eine solche Anzeige auf unsere Website, wird auf Ihren Computer ein Cookie gesetzt. Auf unserer Website ist ein Bing UETTag integriert. Hierbei handelt es sich um einen Code, über den in Verbindung mit dem Cookie einige nichtpersonenbezogene Daten über die Nutzung der Website gespeichert werden. Informationen zu Ihrer Identität werden nicht erfasst. Die erfassten Informationen werden an den Server von Microsoft in den USA übertragen und dort für grundsätzlich maximal 180 Tage gespeichert. Sie können die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten sowie die Verarbeitung dieser Daten verhindern, indem Sie das Setzen von Cookies deaktivieren. Dadurch kann unter Umständen die Funktionalität der Website eingeschränkt werden. Außerdem kann Microsoft unter Umständen durch sogenanntes CrossDeviceTracking Ihr Nutzungsverhalten über mehrere Ihrer elektronischen Geräte hinweg verfolgen und ist dadurch in der Lage personalisierte Werbung auf bzw. in MicrosoftWebseiten und -Apps einzublenden. Dieses Verhalten können Sie unter dem nachfolgenden Link deaktivieren: https://account.microsoft.com/privacy/ad-settings/

Nähere Informationen zu den Analysediensten von Bing finden Sie auf der Website von Bing Ads: https://help.ads.microsoft.com/#apex/3/de/53056/2
Nähere Informationen zum Datenschutz bei Microsoft und Bing finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von Microsoft: https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement

Sie können die Verwendung von Cookies in Ihrem Browser deaktivieren. Es besteht die Möglichkeit, dass bei Deaktivierung eine nur eingeschränkte Nutzung unserer Webseite möglich ist.

Zuletzt angesehen

Kostenfreie
Container-Hotline:
0800 - 100 39 64

Kostenfreie
Miettoiletten-Hotline:
0800 - 366 5000

REMONDIS Online-Shop